Uncategorized,  unterwegs

Das war mein 2017

2017 war ein tolles Jahr für mich. Ein Jahr mit vielen Änderungen, die mich aber alle deutlich zufrieden und ausgeglichener gemacht haben. Ich bin immer noch eine Chaosqueen, aber ich habe das Gefühl deutlich mehr den Überblick zu haben 🙂

Der Beginn des Jahres war auch zugleich ein Ende. Ein Ende vom alten Job zurück zu meinen Wurzeln. Ich habe eine Entscheidung für die Familie und mich gefällt und habe meinen heiß geliebten Außendienstjob gegen eine wundervolle Stelle bei einem Augenoptikfachgeschäft in meinem Wohnort eingetauscht.

Ihr glaubt gar nicht, wie gut mir diese Enschleunigung getan hat und auch immer noch tut! Und nicht nur, dass ich jetzt mehr Zeit für meinen kleinen Mann habe, ich habe auch mehr Zeit für FinasIdeen und meine Leidenschaft fürs Nähen und (nun auch wieder) Stricken. Ich bin mal gespannt, was in 2018 noch so dazu kommt, denn ich habe wirklich eine ganze Menge Themen, die ich gern noch angehen würde und die auch schon in der Mache sind.

Ich habe einen tollen Chef und ganz wundervolle Kolleginnen. Einige kennt ihr auch schon, denn sie stellen sich auch gern als Modells für meine Strickprojekte zur Verfügung.

Stricken

Eine ganz neu wiederentdeckte Leidenschaft ist das Stricken. Eigentlich habe ich vor dem Nähen auch schon gestrickt, aber es ist die letzten Jahre irgendwie in Vergessenheit geraten.

Ich war wahrscheinlich einfach zu hingerissen davon, wie schnell man beim Nähen sein kann und das fertige Werk in den Händen hält und am Körper trägt.

Allzu viel Geduld hat mir die Mehrzeit leider noch nicht gebracht. Hier liegen 4 angefangene Socken, von denen mir das passende Gegenstück fehlt. Das darf ich eigentlich niemanden sagen- aber wir sind ja unter uns 😉

Aber ich habe ja schon länger eine Leidenschaft für Strickcardigans und vervollständige meine Garderobe nun mit passenden Kuschelteilen 🙂

Als nächstes möchte ich mich auch gern am Filzen versuchen. Ich habe keine Ahnung wie das geht und hoffe, die Arbeit war am Ende nicht umsonst. Aber diese Jacke hier hat es mir angetan und ist doch perfekt für den Frühling, oder?

Falls ihr mir mit Infos zum Filzen weiter helfen könnt, ich bin für jeden Tipp dankbar!

Nähen

In 2017 habe ich schon deutlich ausgewählter und anspruchsvoller genäht. Ich lasse mich immer noch gern von tollen Mustern hinreißen, versuche aber möglichst kombinierbar und dauerhaft zu nähen. Schließlich gibt es viele tolle Teile in meinem Kleiderschrank, die auf ein Basic-Gegenstück warten, um richtig zur Geltung zu kommen.

Auch die Qualität der Materialien, die Struktur uns Haptik ist mir viel wichtiger geworden. Durch schöne Stoffe kommt ein Schnitt nochmal viel besser zur Geltung.

Eine kleine Herausforderung kommt für mich in 2018 hinzu. Ich möchte gern für mich und meinen kleinen Mann ALLES selbst nähen. Dazu an anderer Stelle noch mehr. Ich fühle mich dafür wirklich gut gerüstet. Schnittmuster für Groß und Klein habe ich genug (wer bitte nicht von und Nähnerds 😉 ) und das eine oder andere „muss“ dann halt noch angeschafft werden. Ich bin nur mal gespannt, wie ich das mit meiner Zeit vereinbaren kann. Stay tuned….

Einige Beispiele:

       
 Juniper und Malia  Cardison, Parsley und HappyMe  Irenes Kleid Romy

 

 

Probenähen

Probenähen ist ja ein sehr umstrittenes Thema. Ich kann nur sagen, ich bin gern dabei, wenn der Schnitt zu mir passt! Und bisher habe ich wirklich wenige Schnitte gehabt, die für meinen Körper nicht passten. Aber auch das ist für mich völlig ok! Das passiert einfach mal. Und ih kann euch nur sagen, hinter jedem Schnittmuster E-Book steckt so viel Arbeit, Zeit und Liebe von allen Beteiligten, das wirklich das beste Produkt dabei heraus kommt 😉 Und ich habe bei Schnittmustern aus Zeitschriften eine deutlich höhere Wegwerfquote.

Ich werde hoffentlich auch in 2018 wieder die Chance haben, an einigen Projekten teilzunehmen. Mir macht das wirklich sehr viel Spaß und ich kann ein wenig von dem zurück geben, was meine Probenäh-Crew auch für mich tut.

Einige Beispiele:

Cape Donna von Freuleins Kleid Dira von pruella und Mira Ilmava von Hüllenreich Cardigan Frollein von mojoanma

 

Neue Schnittmuster

Es wird auch in diesem Jahr mit neuen Schnittmustern weiter gehen. Mein Team und ich sind schon wieder fleißig am Werkeln und ich denke, Ende Januar können wir mit dem nächsten Streich online gehen.

Mein Wunsch bleibt weiterhin relativ schlichte, gut sitzende Schnitte anzubieten. Ja, der eine oder andere Schnitt sieht im ersten Moment vielleicht etwas komplizierter aus 😉
Aber ich kann euch hier nur einen Rat geben, probiert es einfach mal aus! Mein Team und ich geben uns wirklich Mühe, eine tolle Anleitung zusammenzustellen und alles bestmöglich zu erklären.

Und wow, ich stelle gerade fest, das 2017 ganz schön was los war in meinem Portfolio 🙂
Hier nochmal eine kurze Übersicht (und wie ihr seht, war ich mit der Namenswahl nicht allzu kreativ) :

   
Jumper  Blusenliebe  FinasRock

 

 

     
 FinasTop  FinasKleid BluseGreta

 

 

Unterwegs

Ich möchte als erstes einmal DANKE zu allen sagen, die mich hier auf meinem Blog begleiten, mir auf Instagram oder Facebook folgen und natürlich meine Schnitte nähen und tragen!

Natürlich habe auch ich Phasen, in denen ich weniger von mir hören bzw. lesen lasse, aber ich denke das ist auch normal. Ihr bleibt trotzdem an meiner Seite, kommentiert sogar und verteilt Herzchen.

Umso schöner ist es, meinen Onlinefreunden auch offline zu begegnen und dazu gab es in 2017 ein paar Gelegenheiten.

Los ging es mit Lüneburg näht im Februar. Es war einfach nur toll! 40 nähverrückte Tanten auf einem Haufen und die Maschinen ratterten nur so! Und das vor dieser wahnsinnig schönen Kulisse. Ich werde auch in diesem Jahr wieder dabei sein und es gibt nur eine Verbesserung, die ich mir wünsche: Schönes Wetter! Dann könnte man die Nähobjekte doch glatt sofort fotografieren 😉

Bei einem Besuch in Berlin hat sich die liebe Lee die Zeit genommen mit meiner Mama, meinem kleinen Mann und mir bei Stoff und Stil Stoffe zu shoppen. Scheeeee war´s! Und ich hoffe, wir wiederholen das ganz bald mal wieder!

Das Lillestoff-Festival stand auch wieder auf meinem Plan. Dieses Jahr hatte ich sogar das Glück als Fahrtbegleitung Miriam alias Brülläffchen dabei zu haben. Es waren wieder einmal 2 tolle Tage mit einer Menge Spaß. Und es heute mich natürlich besonders, dass Katrin in meinem FinasKleid erschienen ist 🙂

Ein weiteres Highlight war die Miniblogst in Frankfurt. Mein erstes „echtes“ Bloggerevent.

Ich habe eine Menge Dinge mitnehmen können und bin ordentlich motiviert. Auch wenn ich nicht vorhabe ein Influenzer zu werden 😉

Das war´s

Das war mein 2017. Ich habe mich nun doch etwas verquatscht…
Es war ein tolles Jahr für mich und ich freue mich auf alles, was 2018 so bringt.

Im Februar steht schon Lüneburg näht vor der Tür und ein Ticket für das Nähcamp in Frankfurt habe ich auch schon.

Eine andere große Veränderung klopft auch schon an die Tür- aber dazu ein anderes Mal mehr 😉

Ich werde natürlich versuchen, hier alles zu verewigen, schon allein damit ich mich immer wieder darüber freuen kann!

Habt es fein!
Ganz liebe Grüße
Fina

 

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.