Es ist schon ein Weilchen her, aber ich bin ja noch das Ergebnis des Insta-Sewalongs „was Neues“ schuldig. Und bevor ich mich heute Abend zum nächsten Sewalong an die Nähmaschine setze, hier meine Bluse „Donna“ aus der La Maison Victor Mai-Juni 2016.

In der Zeitschrift begeisterte sie mich folgendermaßen:

IMG_6786

Allerdings hatte ich mir im Stoffgeschäft vor Ort diesen wunderschönen Baumwollstoff heraus gesucht. Ich glaube, es ist eigentlich ein Patchwork-Stöffchen 😉
Die Bluse lag schon eine zeitlang zugeschnitten bei mir, sodass ich an diesem Abend die Chance ergriff und die Teile zusammen nähte 🙂

Warum sich beim Nähen diese blöden weißen Streifen bildeten, weiß ich leider nicht genau. Und auch die spontane Hilfestellung aller Instagramzuschauer konnte keine Abhilfe schaffen. Das ist das coole an so einem Abend. Sofortige Hilfe wenn man sich die Haare raufend an der Maschine sitzt und kurz vor dem Verzweifeln ist und die damit verbundene seelische Unterstützung! Ich liebe das!!!
Glücklicher Weise sind die fiesen Striche nur am Halsausschnitt am Rücken. Sodass das jetzt eine Bluse für eine offene Haarfrisur ist. Aber das bekomme ich ja hin 😉

Da ich kein Freund von Knöpfen bin, habe ich die Knopfleiste durch eine Naht ersetzt. Vielen Dank für´s Zureden an Änni und Sonia! Bei dem Outfit steht jetzt zwar erst Anziehen, dann Haare auf dem Programm, aber damit kann ich sehr gut leben 😉

Mein Fazit:
Es ist immer toll eine Bluse in Größe 34 zu nähen (die Größen der LaMaisonVictor sind schon recht eigenwillig) 🙂
Ich liebe den Stoff!!!
Das nächste Exemplar ist auf jeden Fall geplant, dann allerdings aus einem etwas weicheren Webstoff, vielleicht Flutschi-Viskose. Damit wird sie noch um einiges weicher fallen und sich besser anschmiegen. Ich denke, das ist auf jeden Fall einen Test wert.
Und wie findet ihr sie?
Ich freue mich über jeden Kommentar!

Liebe Grüße
Fina

PS: bis später dann 😉

Schnitt: „Donna“ La Maison Victor
Stoff: Artgallery aus dem hiesigen Stofflädchen

verliebt bei:

RUMS