Juniper und Malia

Hier ist meine zweite Juniper Hose 🙂

Dieses Mal genäht aus einem leicht elastischen Jeansstoff.

Zur ersten Variante gehts hier lang.

Durch die zwei kleinen Falten am Vorderteil hat sie trotzt Webware einen komfortablen Sitz und trägt sich einfach toll! Was ich sie bei dem wechselhaften Wetter in den letzten Wochen schon geschleppt habe… Fragt lieber nicht 😉

Ich könnte im Moment ja nur Jeans vernähen. Und als so schlässige Variante finde ich sie auch absolut arbeitstauglich.

Dazu gibt es ein aus Resten genähtes Top Malia aus der La Maison Victor. Auch davon habe ich schon mehrere in meinem Kleiderschrank. Eines habe ich euch hier schon gezeigt. Ja, ich bin ein kleines Opfer wenn es um passende Schnitte geht 😉
Und mit dieser flufüigen Viskose fällt es doch auch deutlich lockerer als aus Batist.

Und weil es so schön ist, ist die die nächste Juniper aus einem Fischgrätenmuster geplant. Mit Malia mache dann wohl mal bis zum nächsten Frühling Pause 😉

Habt einen tollen Donnerstag!

Liebe Grüße

Fina

Schnitte: Juniper von anniway Schnittmuster, Malia von La Maison Victor

Stoffe: Viskose von 1000Stoff, Jeans aus meinem Bestand (ich glaube aus der Tillabox)

Brille: RayBan von Augenoptik Matthias Bormann

verlinkt bei: RUMS

1 thought on “Juniper und Malia”

  1. Pingback: Macaya Oversize-Bluse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.