Hallo Ihr Lieben,

ja, heute mal mit förmlicher Anrede 🙂

Mein Lieblingstag in der Woche ist ja der Donnerstag. Warum? Da RUMst es immer gewaltig 😉
Und ich liebe es, mich mit einer Tasse Kaffee durch die Projekte der anderen (meist wirklich lieb gewonnen) Blogger zu arbeiten und deren wunderschöne Schätze zu erkunden.

Und am meisten freue ich mich darüber, wenn ich Schnitte entdecke, die ich noch nicht kenne und die DRINGEND in mein Reportoire aufgenommen werden müssen (ich habe ja nichts zum Anziehen- hust, räusper…)

Aber mal ehrlich. Gerade jetzt erging es mir vor dem Urlaub wieder so, dass ich nach einer ganz bestimmten Art Oberteil gesucht habe und es nicht gleich selbst entwerfen wollte. Ich habe dann „sowas Ähnliches“ gefunden und schwups nach dem Kauf postet eine meiner Lieblingsbloggerinen ein Foto mit GENAU DEM TOP, das ich gesucht habe. Man kann halt nicht alles kennen!

Heute erfahrt ihr mehr über meine Lieblingsschnitte, die mich die letzten Monate über begleitet haben. Ich hoffe, ich kann euch damit eine kleine Hilfe beim Finden neuer Inspirationen oder vielleicht sogar Lieblingsteile helfen. Und vielleicht geht es euch auch so wie mir und ihr entdeckt einen Schnitt für euch, von dem ihr es nie dachtet 😉

Mein Plan ist es, hier eine Blogreihe zu starten, in der verschiedene Blogger freitags ihre Lieblingsschnitte und „All-Time-Favorites“ vorstellen.

So als Sammlung, als Ideenpool, als Inspiration… 😉

Los geht´s:

Kleider
Ich bin eigentlich ein Mensch, der gerne Kombiteile trägt. Lieber Rock und Shirt statt ganzes Kleid. Ich finde es praktischer, die Garderobe abwechslungsreich zu gestalten und lieber verschieden Teile zum Kombinieren zu haben. Allerdings gibt es im Moment ein Kleid, dass ich sehr sehr gern und häufig trage:
Strandkleid von ki-ba-doo
zu beiden gibt es auch einen Blogbeitrag:
Strandkleid
Strandkleid 2

 

Sommershirts
Da habe ich so einiges durchprobiert und viele wundervolle Schnitte entdeckt. Wenn ich allerdings schaue, welche Shirts ich am meisten trage, sind das folgende:

„SunnyMe“ (war ja klar 😉 ) von mir
Eine Falte vorn im Shirt wollte ich schon immer haben. Und ja, ich trage meine Exemplare äußerst gern!

 

„Frau Mia“ von Schnittreif 
Ich habe sie einfach aus Jersey getestet- geht super! Auf Raglan stehe ich ja eh. Ich habe sie eine Nummer kleiner genäht und so mag ich sie sehr.

 

„Akita“ von Seamwork
Eigentlich auch aus Webware gedacht, aber sowas ist mir ja meist egal 😉
Dort gefallen mir die Abnäher sehr und der lockere und trotzdem körpernahe Sitz ist super.

Sommertops
Ärmellos finde ich im Sommer immer extrem wichtig. etwas für die Freizeit zu finden, ist dabei gar nicht so schwer. Da bin ich schnell auf 

JustMe (auch klar, gell 😉 )
Super einfach so, aber auch unter einem Blazer für die Arbeit.

 

Josy von Schnittreif
Eigentlich ja noch ein neuer Schnitt, der mir aber super gefällt. Ich mag die Ärmel und den Sitz an den Schultern. Aus Rippjersey funktionierte der Ausschnitt nicht so gut. Ich habe dann ein bisschen umdisponiert 🙂

“Frau Josy” mal anders

 

Blusen(Shirt)
Ich bin kein wirklicher Blusenfan. Mit Knöpfen habe ich es nicht so 😉 Deshalb musste ja mein eigenes Blüschen kreiert werden, dass ich lieber als Blusenshirt bezeichnen möchte.

Wenn man es genau nimmt, ist Frau Mia (siehe Sommershirts) ja auch eigentlich eine Bluse für Webware. Vielleicht sollte ich das mal testen… Ich halte euch auf dem Laufenden!

Röcke
Ach, das ist gar nicht so einfach. Ich habe da 2 absolute Favoriten!

„Frau Antje“ von Schnittreif aus Jersey
Habe ich bereits aus Jersey und Sweat genäht. Sitzt beides super! Allerdings haben mir immer die Taschen gefehlt. Bei meinem letzten Streich habe ich sie dann einfach mit den gebastelt.

 

„Frau Lilia“ von Heidi näht für Webware mehr Infos gibt es am Donnerstag 🙂
Schon mal so viel vorab: sehr empfehlenswert! Und MIT Taschen!

 

Pullover
Tja, ich bin ein bekennender „Tante Hertha“ von Echt Knorke Fan 😉
Dieser Pullover ist der Hammer! Mehr sage ich dazu nicht. Wer möchte, kann gern meine Blogeinträge lesen:
Meine erste Tante Hertha
4x Tante Hertha- Die Wiederholungstäterin

 

Hosen
Ach, ein leidiges Thema.
So richtig glücklich bin ich noch nicht mit meinen Ergebnissen.
Ich bin aber auch nicht so der richtige Hosennäher. Vielleicht liegt es ja daran. Ich suche auch noch einen Schnitts für Shorts. So mittellang und etwas klassischer. Also nicht nur für den Strand. Und sie sollen auch mit etwas Hüfte tragbar sein 😉 Für Tipps bin ich sehr dankbar!
Die einzige Hose, die ich wirklich immer trage, sobald es kuschelig sein muss, ist die schmale Sweat Basic-Hose von Ki-ba-doo. Die habe ich allerdings auch nur dieses eine Mal genäht 😉 Vielleicht liegt es auch am freundlichen Kuschelsweat 🙂

Jacke
Gerade erst entdeckt, aber sofort schockverliebt, war ich in die „Paris“ von Pech und Schwefel. Sie ist auf jeden Fall einen Test wert!!!!
Für meinen Urlaub steht auch noch eine Variante aus Strick auf dem Plan. So für abends…

IMG_7937

 

Mein Special-Tipp:
FiFi von Tilly and the buttons
Ein süßes Pyjama-Teil. Bilder lasse ich hier mal sein 😉

So, das war jetzt mal ein langer Beitrag.

Ich probiere ja wirklich eine Menge aus, bleibe aber immer bei den Teilen hängen. Mit Sicherheit kommen bald neue Sachen hinzu. Ich werde mich demnächst an „Nähen im japanischen Stil“ machen. 8 Grundschnitte, alle recht geradlinig, für 25 Kleidungsstücke. Das muss ich testen!

Noch dran? Klasse!

Und falls Ihr noch mehr Geheimtipps haben möchtet, dann schaut am Freitag wieder rein, da geht es los mit der Blogger-Reihe. Ich bin schon so gespannt drauf und freue mich, viele neue Sachen zu entdecken (zum Glück ist der Stoffvorrat ja groß genug 😉 ).

Also bis bald!
Ihr könnt auch gern meinen Newsletter abonnieren 😉

Alles Liebe und lasst mir bitte einen Kommentar da,
Fina