kleines Dankeschön :)

*** Verlosung***

Wie ihr seht, fehlt heute auch wieder eine Folge der „Lieblingsschnitte“.
Neben Husten, Schnupfen und dem realen Alltag habe ich es einfach nicht geschafft.
Wahrscheinlich wird es in den kommenden Wochen nicht weniger hektisch…
Daher habe ich mich entschlossen, die Reihe weiter zu führen, aber nicht zwingend jeden Freitag.

Außerdem möchte ich ja auch noch ein paar genähte Sachen zeigen 😉
Und vielleicht habe ich eine Woche einfach mal mehr Lust darauf, als auf die „Lieblingsschnitte“ 😉

Und nun zum Thema 🙂

Ich möchte gern einmal DANKE sagen!

Danke, dass ihr den Blog lest…
Danke für eure Kommentare…
Danke für die Unterstützung bei sämtlichen Insta-Sewalongs wenn ich kurz vor dem Verzweifeln bin…
Danke für all die tolle Inspiration…

Es ist einfach toll, dass ich Euch habe :)!

Als Dankeschön gibt es heute mal eine kleine Verlosung.

Ich werde folgende Geschenke in den Lostopf packen:

Eines dieser mega coolen Maßarmbänder, die ihr bei Cherry Picking anschauen könnt. Ich habe ja das in Grau-Taupe und liebe es! Die Farbe könnt ihr euch aussuchen!

1457866066

Und dann noch jeweils einen meiner Herbst-/Winterschnitte. Ich möchte ja, dass ihr schön warm und kuschelig durch die kalte Jahreszeit kommt 😉

JustMe 4Seasons                   HappyMe 4Seasons                     Raglanliebe

 

Und was müsst ihr dafür tun?

Lasst mir bis Sonntag auf dem Blog einen Kommentar da, und verratet mir, welches Eure mega Macke beim Nähen ist 🙂

Jeder von uns hat ja meist irgendeinen Tick, über den er entweder lacht, oder der einen selbst zum Kopfschütteln bringt.

Ich habe zum Beispiel diese hier (nicht, dass es nicht noch mehr gibt):
Ich vergesse fast jedes Mal bei der Overlock und Coverlock den Fadenbaum raus zu ziehen. Und dann gehts ans Fluchen, wenn ich nach 5 Stichen alles neu einfädeln muss, weil alle Fäden gerissen sind- boah ey!
Kennt ihr wahrscheinlich, oder 😉

Also ich hoffe auf rege Teilnahme, damit meine kleine Glücksfee auch was zu tun hat!
Ich denke, ich werde die Verlosung dann mal life bei den Instastorys einstellen.

Ich drücke euch allen die Daumen!

Liebe Grüße
Fina

 

Die (hoffentlich) glücklichen Gewinner sind:

  1. Schnittmuster Kathrin L.
  2. Schnittmuster Kerstin
  3. Schnittmuster Thomas

Das Armband bekommt Sabine T.

Herzlichen Glückwunsch :)!!!!!
Meldet Euch doch per Mail oder auch Direktnachricht bei Instagram.

Die Auslosung könnt ihr euch gern auf Instagram bei meinen Instastories anschauen 😉

 

Tagged

0 thoughts on “kleines Dankeschön :)

  1. Hatte mich heute schon gewundert, aber bin dann zum Alltag übergegengen ohne weiter nachzudenken.
    Ich finde das mit der Verlosung toll und mache mal mit. Das grau-taupe Band finde ich am schönsten.
    Jetzt muss ich mal kurz überlegen nach meiner Nähmacke………….ich verlege dauernd das Handmaß und die Stecknadeln sind immer auf der anderen Seite wo ich sie brauche.
    Ich wünsche dir gute Besserung und mache dir nicht so viel Stress.
    Liebe Grüße
    Martina

    1. Ich mache mir keinen Stress 😉
      Schließlich soll es ja Spaß machen!

  2. Oh, das sind ja ein paar schöne Geschenke 🙂
    Mh…Nähmacke… Da muss ich tatsächlich mal überlegen…. Ich schneide ungern aus einem SM meine Größe aus, sondern pause sie lieber ab. Ich weiß ja nicht, ob ich nicht mal andere Größen brauche oder für andere nähe. Das kostet natürlich ganz schön Zeit. Und ich hebe jedes Fitzelchen an Stoff auf. Ich kann mich so schwer trennen. Und sicher könnte ich alles noch für Applikationen und so gebrauchen 😉 Aber ich freue mich dann immer riesig, wenn mein Messievorrat tatsächlich noch nützlich ist!

    Liebe Grüße,
    Janine

    1. 🙂 irgendwie sind wir doch alle kleine Nähmessies…
      Und ich schneide ja lieber aus- ich faules Huhn 😉

  3. Was für schöne Geschenke!!!! Das grau-taupe Armband ist auch wirklich das schönste. Meine Nähmacke…ich habe viele… ich nähe Kleidung ohne Nahtzugaben, klappt fast immer perfekt;-)
    Liebe Grüße und gute Besserung,
    Lee

    1. Das mache ich aber auch oft 🙂
      Da muss man auch mal Kreativ sein 😉
      Und auch mit Nahtzugabe macht man ja oft eigene Anpassungen 🙂

  4. Ha, das Problem mit dem Fadenbaum hatte immer meine Mama und hat sich ein Post it an die Maschine geheftet. Als die Overlock dann zu mir gezogen ist, hab ich das Post it erst immer dran gelassen, ich glaube dadurch fällt diese eine Macke bei mir aus, gibt genug andere. ???? Stecknadeln und Maßband liegen grundsätzlich am anderen Ende des Nähtisches außer Reichweite oder auf dem Bügelbrett (und andersrum). Und ich bin Schnittmuster Messi, ich bewahre sogar uralte von meiner Mama und Schwester auf…könnte man ja nochmal brauchen.
    Ich freu mich auf die nächste Runde Lieblingsschnitte (???? ich bin wirklich ein Schnittmuster-Messi) egal wann sie dran ist. Gute Besserung für Euch & liebe Grüße, Alex

    1. Das Post-It ist eine klasse Idee!!!! Probiere ich mal aus ????

  5. Ich hab da so einige Eigenheiten,auf die ich schon angesprochen wurde,da ich ja regelmäßig auf Nähtreffen gehe. 1. ich benutze unendlich viele Stecknadeln
    2. ich bügele alles ganz penibel
    3. nähe ich (außer bei Probenähen) eigentlich nie genau nach dem Schnitt; sondern verändere irgendwas.

    Liebe Grüße
    Milla

  6. Wow, so tolle Geschenke ????
    Macke….ich doch nicht ????
    Ich suche nur immer gerade das, was ich brauche ???? und meine Lieben würden sagen, dass ich meine Schere ✂️ hüte ????
    Ich wünsche dir gute Besserung und danke für das tolle Gewinnspiel.
    Hab ein schönes Wochenende.
    LG Nine

  7. Bei mir sieht es beim Nähen immer total chaotisch aus. Alles liegt irgendwo rum und ständig suche ich was. Wenn das Teil dann fertig ist, muss ich immer erst mal aufräumen….Außerdem habe ich immer schon das nächste Nähprojekt im Kopf und grübele immer viel zu lange rum, weil ich es perfekt haben will. Manchmal wäre ich gerne spontaner.
    Trotzdem kann ich das Nähen nicht lassen. Es gibt einfach noch so viele Schnitte, die ich noch ausprobieren will.
    Grüße
    Kerstin

  8. Du hast so einen schonen Blog, da freu ich mich freitags, egal was du schreibst 😉
    Meine Nähmacke: ich muss immer barfuß nähen. Zumindest ist mein rechter Fuß immer barfuß.
    Liebe Grüße, Marie

  9. Ach, alles zu seiner Zeit. Und wenn nicht diesen Freitag, dann an einem anderen.
    Ich habe auch verschiedenen Marotten: ich verteile überall im Haus Stecknadeln, die finden sich überall. Beim Nhen fallen welche runter. Mit dem anprobierten, teilweise gesteckten Kleidungsstück renne ich durchs Haus,… Zum Glück nimmt mein Nadelmagent das meiste wieder auf, aber immer wieder ist eine Nadel in einer Socke.
    Sei lieb gegrüßt
    Ines

  10. Liebe Fina,
    oh danke für die tolle Gewinnchance! Nähmacken hab ich natürlich auch… Ich nähe absolut immer ohne Schuhe, das ist ein Muss! 😉 Und wenn ich die Fäden abschneide sammle ich sie auf einem Haufen, der natürlich früher oder später überall verteilt liegt… Und das obwohl der Mülleimer direkt neben mir steht…
    Ich finde die Reihe der Lieblingsschnitte übrigens echt super toll! Bin gespannt wer noch so alles dabei ist in Zukunft!
    Liebe Grüße
    Julia

  11. Liebe Fina,
    Deinen Blog kenn ich noch nicht so lange, bin aber großer Fan deiner Schnitte, denn sie sind nicht die typischen 0815 die jeder macht ;_)
    Meine Nähmacke ist glaube ich, dass ich eigentlich nur ohne Schuhe nähen kann und es sich seltsam anfühlt wenn ich mit Schuhen nähe 😀
    Liebe Grüße
    Resa

  12. Tolle Gewinne, vielen Dank dafür! Meine Nähmacke ist, dass ich meine Schere wie meinen Augapfel hüte, damit niemand damit auch nur irgendetwas anderes als Stoff schneidet!

  13. Ich glaube meine größte Nähmacke ist, dass ich manchmal Dinge nach meinem Kopf machen will onwohl sie gar nicht möglich sind und dann so lange überlege, bis ich zu einer akzeptablen Lösung komme 😀
    LG, Thomas

  14. Huhu liebe Fina,
    Meine mega Macke beim Nähen ist, dass ich manchmal schneller bin als die Nähmaschine und den Stoff dann hinten raus versuche zu ziehen 😮
    Danke für das schöne Gewinnspiel!
    Alles Liebe,
    Sabine

  15. Hallo Fina,
    Ich glaube diese Macke haben wir alle: Die Nahtzugabe korrekt einzuhalten 😀
    -Celine

  16. Bei mir herrscht beim Nähen immer das totale Chaos und überall liegen meine Stecknadeln rum. Ich nehme mir immer wieder vor ein zweites und drittes Nadelkissen zu nähen, aber kriege es echt nicht hin.

    Vielen Dank für die tolle Chance Fina!!! Das neue EBook habe ich mir gestern schon gekauft und heute auch Stoff. Jetzt müssen mir meine 3 Knirpse nur noch bisschen Zeit lassen und dein tolles Shirt ausprobieren zu können!!
    Viele liebe Grüße, Yvonne

  17. Da muss ich leider nicht lange überlegen. Ich schneide oft zu schnell zu. Dann kommen mir noch gute Ideen und dann reicht der Stoff dafür nicht mehr…

  18. Hallo Fina,
    eine wirklich lustige Idee mit den Nähmacken! Wenn ich mir die Kommentare so durchlese, finde ich mich dich in so einigen wieder und erfreue mich über die vielen Gemeinsamkeiten, die uns verbindet. Meine größte Macke ist wohl die, dass ich, sobald ich ein Nähprojekt beendet habe, schon wieder ein Neues beginne, ohne zuvor aufgeräumt zu haben. Das bedeutet ein riesen Chaos, dass mich aber ehrlicherweise gar nicht stört. Irgendwann wird dann wieder alles schön einsortiert und ich erfreue mich über eine super ordentliche Nähecke mit der Gewissheit, dass diese Ordnung wohl nicht lange anhalten wird…;-) Nur Auftrenner und Werkzeuge kommen immer wieder an ihren Platz, da mag ich nicht suchen, wenn ich sie brauche…
    Lieben Gruß und danke für das tolle Gewinnspiel
    Bianca

  19. Hey Fina, So ein Armband ist ja schon was feines 😉
    Nähmacken ohje…. ich bin eine schnuddel Näherin damit mach ich mir oft doppelt arbeit, mein Nähzimmer (welch ein Glück habe ich eins) sieht aus, als hätte eine BOmbe eingeschlagen, ich nähe gerne mit Wollsocken 😉 bedeutet an meinen Füßen kleben Fäden & Fusseln,… und die trage ich dann durchs ganze Haus,…. und, und, und.
    Wünsch Dir was .
    Lg, Anke

  20. Hej,
    die erste meiner Macken, die mir spontan eingefallen ist (ja, da gibt es mehrere) ist, dass ich stets ohne Schuhe nähe. Mit Schuhen, Patschen, nein, das geht gar nicht! Da hab ich ja kein feeling für die Maschine! 🙂
    Liegrüs
    Alina

  21. Liebe Fina,
    wie kommst du drauf, dass ich ne Nähmacke habe? *lach
    Es ist ganz normal, ohne Schuhe zu nähen. Da kommt doch sonst kein Feeling rüber. Und es ist ganz normal, dass man sofort neue Projekte startet. Warum erst aufräumen? 😉 Die to-sew-Liste wird bei mir nie kürzer. Immer kommt was neues dazu.
    Ist doch eigentlich alles ganz normal ????
    Liebe Grüße und entspanntes bloggen. Birgit

  22. Meine Nähmacke:
    Ich muss die Nadeln immer sofort in das Kissen zurück stecken… bloss nicht daneben legen und auch ein bisschen sortieren 🙂 hab mir jetzt aucheins mit Magnet gekauft, aber auch da versuche ich immer due Nadeln rein zu stecken 🙂
    Du hast einen tollen Blog und deine Beiträge sind immer schön zu lesen und interessant.

  23. Liebe Fina,
    auch ich freue mich immer, auf deinem Blog zu lesen und zu stöbern. Vielen Dank dafür! Meine Macke sind die Fäden…. wie oft ziehen die Kinder die Sachen an und es hängen noch unvernähte oder unabgeschnittene Fäden dran… grrr! Mit denen stehe ich auf Kriegsfuß.
    Liebe Grüße Brigitte

  24. Liebe Fina,

    Sehr gerne stöbere ich regelmäßig durch deinen Blog und lasse mich inspirieren – vorallem durch die Lieblingsschnitte Reihe und freue mich über jeden neuen Post 🙂

    Hm, meine Nähmacke? Wie schon häufiger genannt nähe auch ich meist ohne Schuhe 😀 zudem liebe ich es Blogs zu lesen und dabei kommen mir immer 1000 neue Ideen, sodass ich meistens mindestens drei Projekte gleichzeitig beginne, zumeist natürlich ohne vorher das entstandene Chaos zu beseitigen 🙂

    Lieben Gruß, Verena

  25. Liebe Fina, es ist sehr lustig die ganzen Macken zu lesen. Und man findet sich so oft wieder 🙂 Meine größte Macke ist, dass ich ein absolutes Chaos beim Nähen anrichte. Das Zimmer ist meist nicht vorzeigbar…. Alles fliegt nur so durch die Gegend…. Sehr peinlich, wenn jemand spontan was sehen möchte!

    Und ich schließe mich deinem Geschmack an: das Armband in grau-taupe finde ich am schönsten!
    Liebe Grüße
    Johy

  26. Liebe Fina,
    ich könnte mich gar nicht entscheiden, welche Farbe ich mir bei den Maßarmbändern aussuchen würde, ich finde sie alle wunderbar! Obwohl, das braun-gold wär schon schön…. oder doch das blaue… und schwarz geht iwie auch immer…. gelb wär auch toll, passt aber gar nicht zu mir….
    Meine schlimmste Macke sind die Stecknadeln, ich stecke hundertmal um, weil eine andere Anordnung der Nadeln doch etwas praktischer sein könnte…. tja und dann sitzt nichts mehr richtig und ich fang erst von vorne an.

    Liebe Grüße
    Carmen

  27. Oje die nähmacke- hm- din einzige Macke, die mir einfällt, ist, dass ich die Stecknadeln ständig in den Mund stecke. Total blöde Angewohnheit und besonders unpraktisch, wenn man woanders näht und sich dort die Stecknadeln mit anderen teilt *urgs*. Aber verschluckt habe ich noch keine 😉

  28. Hallo Fina, einen tollen Blog hast Du!
    Gewinnspiele mag ich gerne. Meistens gewinne ich aber nicht. Egal, mein Ticks sind, dass die Schere nicht da liegt woder ich sie vermute. Und wenn ich fürs Kind nähe, muss es andauernd anprobieren.
    Liebe Grüße Sabine

  29. Moin. Ich kann mich auch in einigen Kommentaren wiederfinden.
    Es ist schön nicht allein zu sein.
    Meine Nähmacke ist, ich kann mich vorab oft nicht entscheiden welchen Stoff ich nehme. Ich ziehe dann mindestens fünf verschiedene Stoffe aus meinen Stoffbergen. Meine zweite Macke ist: ich hab zu viel Stoff. Mit vielen Stoffen, die ich nicht anschneiden mag.
    So hab ich am Anfang meinen Überlegungen viel zu viel Stoff um mich herum liegen, viel zu viel Zeit ist verstrichen und immer noch ist nix genäht. Das führt oft dazu das ich mich für ein Stoff entscheide, den ich nur halb so toll finde, um erstmal ein Probeteil zu nähen. Äußerst kompliziert und chaotisch.
    Lg, Anna

  30. Hallo Fina,
    ich hoffe dir geht´s mittlerweile besser. Das grau-Taupe Armband ist echt ein Traum. Meine größte Macke beim nähen, lass mich überlegen. Ich verlege ständig mein Maßband und meine Schere. Das Fluchen aus dem Keller hört dann die ganze Familie. 🙂

    Danke nochmal für das tolle Probenähen…

  31. Liebe Fina,
    bei so tollen Gewinnen lasse ich mich doch spontan zum Ausplaudern meiner Nähmacke überreden. 😉
    Ich habe leider immer noch (hoffe das wird mit der Zeit besser) zu viel Respekt vor dem Anschnitt eines Stoffes. Dadurch dauert es ewig, bis ich mit einem Projekt beginne. Und sehr oft wechselt das Projekt, das ich für den Stoff im Kopf hatte, während dieser Zeit ein- bis mehrmals… Echt nervig.
    Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.